Yoga im Bett2018-12-29T01:03:16+00:00

YOGA im BETT

Stärken von Körper & Geist

Bettruhe oder Schonung während deiner Schwangerschaft heißt nicht unbedingt, dass du still liegen musst. Dehnungsübungen und Übungen für den Muskeltonus helfen dir fit zu bleiben, während dein Baby in deinem Bauch weiterwächst.

Tina Süss hat diese sanfte und behutsame Yoga-Serie speziell für schwangere Frauen mit Bettruhe zusammengestellt.

In diesen 3 Übungsserien stärkst du deinen Körper und Geist mit sanften Yogaübungen um deine Körperkraft zu erhalten bzw. sie zu erhöhen. Gezielte Atemübungen helfen dir darüber hinaus, dich in eine angenehme Entspannung zu führen.

Bitte frag deine Ärztin ⚤, ob du die beschriebenen Übungen in deiner Situation machen darfst und wenn ja, mach die Übungen nur soweit, wie sie für dich angenehm sind.

Beende die Übungen sofort, wenn du folgende Symptome hast:
Schmerzen oder Unbehagen, Wehen (auch leichte), Vaginale Blutungen, Kurzatmigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Schmerzen in der Brust, Muskelschwäche, Wadenschmerzen oder -schwellungen, wenn sich dein Baby weniger bewegt als vorher, Verlust von Fruchtwasser

YOGA im BETT
Stärken von Körper & Geist
Teil 1

Was benötigst du für Yoga im Bett?

Lege dir zwei Kopfkissen und ein großes Handtuch bereit. Wenn es dir erlaubt ist, kannst du diese Yogaserie auch auf einer Yogamatte machen.

Atme ein und atme aus!

Achte während deiner Übungen immer auf deine Atmung! Achte darauf, dass du nicht den Atem anhältst, denn dabei spannst sich deine Bauchmuskulatur an und das kann wiederum deine Gebärmutter stressen. Also atme immer langsam ein und atme langsam aus! Namaste!

YOGA im BETT
Stärken von Körper & Geist
VORSCHAU auf Teil 2 & 3

Stay fit!