Coronavirus-Infektion und Schwangerschaft

 

Bei einer Risiko-Schwangerschaft oder Problemen in der Schwangerschaft gibt es – auch ohne Corona-Virus-Krise – genügend Sorgen und Ängste. Du fragst dich nun:

Was ist diese Coronavirus-Krankheit?

COVID-19 (Coronavirus Disease 2019) ist eine durch das Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Viruserkrankung. Die Atemwegserkrankung wurde erstmals 2019 in Wuhan beschrieben und entwickelte sich im Januar 2020 in der Volksrepublik China zur Epidemie. Im ersten Quartal 2020 breitete sie sich zur weltweiten Pandemie aus. COVID-19 ist eine meldepflichtige Infektionskrankheit die hauptsächlich durch Tröpfcheninfektion und durch das Einatmen von Aerosolen verbreitet wird. Besonders auffallend ist dabei die hohe Infektiosität bereits während der Inkubationszeit und noch vor dem Auftreten von Symptomen. Die ersten Symptome dieser Atemwegserkrankung sind: Fieber, trockener Husten, Müdigkeit bis zu schweren Atembeschwerden. Weniger häufige Symptome sind Schmerzen, verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Bindehautentzündung, Halsschmerzen, Durchfall, Geschmacks- oder Geruchsverlust, Hautausschlag oder Verfärbung von Fingern oder Zehen.

BABYOU • Coroanvirus • COVID-19

Welche Auswirkungen kann ein zusätzliche Coronavirus-Infektion auf deine Schwangerschaft haben?

Die AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) schreibt, dass auf Grund der physiologischen und immunologischen Umstellungen während der Schwangerschaft eine erhöhte Empfänglichkeit für Infektionen nicht ganz ausgeschlossen werden kann.

Nach derzeitigem Kenntnisstand weisen über 85% der schwangeren Frauen mit COVID-19 nur leichte oder mittelschwere Symptome, ähnlich einer Erkältung oder eines grippalen Infektes auf. Schwere Verlaufsformen mit Auftreten von Lungenentzündungen oder anderen Komplikationen, die eine Versorgung im Krankenhaus nötig machen, sind nach derzeitigem Kenntnisstand selten. Die Wahrscheinlichkeit für die Aufnahme auf eine Intensivstation und die Notwendigkeit einer Beatmung ist aber bei Schwangeren mit COVID-19 im Vergleich zu Nicht-Schwangeren mit COVID-19 um den Faktor 2 – 3 erhöht, das ist etwa vergleichbar mit der Situation bei Influenza.

Wenn keine anderen medizinischen Gründe vorliegen, ist ein normaler Geburtsvorgang möglich. Auch das Stillen ist prinzipiell möglich, weil es unwahrscheinlich ist, dass das Virus über die Muttermilch übertragen wird.

Coronavirus · Leitlinien für Schwangere und ihre Familien · DACH-Länder & Great Britain

Die DGGG (Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V.) und der BVG (Berufsverband der Frauenärzte e.V.) vereint im GBCOG (German Board and College of Obstetrics and Gynecology) haben Hinweise und FAQ zu spezifischen Risiken der COVID-19-Virusinfektion veröffentlicht.

DGGG • FAQ für schwangere Frauen und ihre Familien
DGGG • COVID-19-Impfung und Schwangerschaft

Die OEGGG (Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe) hat einen Leitfaden zum Umgang mit COVID-19 während Schwangerschaft und Wochenbett herausgegeben.

OEGGG • Leitfaden zum Umgang mit COVID-19 während Schwangerschaft und Wochenbett
OEGGG • COVID-19-Impfung und Schwangerschaft
OEGGG • Tragen einer FFP2-Maske während der Schwangerschaft

Die SGGG (Schweizer Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe · Gynécologie Suisse) hat eine Patientinnen-Information zum Thema COVID-19 und Schwangerschaft veröffentlicht.

SGGG • Patientinnen Information • Infektion mit dem Coronavirus COVID-19 • Schwangerschaft und Geburt

The RCOG (Royal College of Obstetricians and Gynaecologists) has published general information and advice for pregnant women and their families during the coronavirus pandemic.

RCOG • Corona infection and pregnancy • Information for pregnant women and their families
RCOG • COVID-19 vaccines and pregnancy

Hier findest du:

INFORMATION
UNTERSTÜTZUNG
COMMUNITY

Bleib informiert mit dem
NEWSLETTER von BABYOU.

Autorin • Mag. Ingrid Lechinger
Stand der Information • Mai 2021

AGES · Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit: Zählen Schwangere zu Risikogruppen? (Stand 20.05.2021)

GBCOG · German Board and College of Obstetrics and Gynecology): Zu spezifischen Risiken der COVID-19-Virusinfektion, FAQ für schwangere Frauen und ihre Familien (Stand 26.05.2020)

GBCOG · German Board and College of Obstetrics and Gynecology): Deutsche Fachverbände empfehlen priorisierten Schutz vor COVID-19 für schwangere und stillende Frauen mit mRNA-basiertem Impfstoff (Stand Mai 2021)

OEGGG · Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Leitfaden zum Umgang mit COVID-19 während Schwangerschaft und Wochenbett (Stand 13.05.2020)

OEGGG · Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Stellungnahme der OEGGG zum Thema COVID-19 Impfung für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere und stillende Frauen (Stand 29.04.2021)

OEGGG · Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe: Stellungnahme der OEGGG zum Tragen einer FFP2-Maske während der Schwangerschaft (Stand 19.01.2021)

SGGG · Gynécologie Suisse: Coronavirusinfektion Civid-19 und Schwangerschaft (Stand 20.05.2021)

RCOG · Royal College of Obstetricians and Gynaecologists: Coronavirus infection and pregnancy (Stand 20.05.2021)

RCOG · Royal College of Obstetricians and Gynaecologists: COVID-19 vaccines and pregnancy (Stand 20.05.2021)