Hilfe, ich bin schwanger und muss liegen!

10 Tipps für eine glückliche Schwangerschaft im Bett

Eine Schwangerschaft stellt man sich auf keinen Fall im Bett vor. Doch wenn es einen ­meist ganz unerwartet erwischt ­ ist es gar nicht so leicht den überwältigenden Gefühlen zu entkommen. Wie ist das bei dir? Hast du vielleicht auch schon den „Bedrest – Blues“? Hier findest du 10 wertvolle Tipps um deine Schwangerschaft im Bett glücklicher zu gestalten:

1. Routine

Versuche dir eine Tagesroutine anzugewöhnen. Anstatt den ganzen Tag im Pyjama zu verbringen, wasche oder dusche dich in der Früh und starte mit frischer Kleidung in den Tag. Iss regelmäßig deine drei Hauptmahlzeiten und gesunde Snacks zwischendurch.

2. Kleine Aufgaben

Suche dir kleine Aufgaben für den Alltag. Vielleicht gibt es Dinge, die du schon immer machen wolltest? Zum Beispiel ein Fotoalbum erstellen, ein Musikinstrument spielen oder lernen (Mundharmonika, Kalimba, Flöte oder  Gitarre, wenn es die Position erlaubt), eine neue Sprache lernen oder Kreatives wie malen, schreiben, stricken, häkeln oder nähen.

3. Sonne tanken

Falls du einen sonnigen Platz in deinem Zuhause hast, nütze diesen täglich für ca. 20 Minuten, um ein bisschen Sonnenlicht und Vitamin D aufzutanken.

4. Lachen

Schaue dir Filmkomödie an, lasse dir Witze erzählen oder telefoniere mit einer Person, die dich zum Lachen bringt.

5. Verbinde dich mit deinem Baby

Sei kreativ und erlaube dir bewusste und achtsame Zweisamkeit. Versuche einen inneren Dialog, mit lieben Worten, mit Streicheleinheiten, mit einer Meditation oder mit angenehmer Musik.

6. Benenne deine Emotionen

Schreibe ein Tagebuch. Ein Tagebuch kann therapeutisch sehr wertvoll sein. Denn eine liegende Schwangerschaft ist eine emotionale Hochschaubahn, und wenn deine Emotionen und Erfahrungen niedergeschrieben sind, kommt oft der Geist zur Ruhe. Meistens merkt man erst im Nachhinein, wie erleichtert man sich fühlt, wenn die eigenen Gedanken niedergeschrieben sind. Auch kann es genügen nur Stichwörter aufzuschreiben, anstatt einen ganzen Roman. Manche Frauen schreiben auch gerne einen Blog, in dem sie Ihre Erfahrungen teilen und anderen Frauen damit helfen.

7. Gute Kommunikation mit deiner Ärztin oder deinem Arzt

Informiere dich über deine Schwangerschaftskomplikation oder Diagnose. Schreibe eine Liste mit all deinen Fragen und nimm sie zum Arzttermin mit, oder schicke sie zuvor via E-Mail an deine Ärztin oder deinen Arzt.

Sei dir über deine Fragen im Klaren, wie zum Beispiel:

  • Was du vermeiden oder reduzieren sollst?
  • Wie lange du sitzend oder stehende Aktivitäten ausführen darfst?
    Ob du z.B. Kochen oder dir einen Tee machen darfst?
  • Ob du Sex haben darfst?
  • Bei welchen Symptomen, du sofortige medizinische Abklärung benötigst?
  • Welche Kommunikationskanäle deine Ärztin oder dein Arzt bevorzugen, wenn du Fragen hast? Telefonat, E-Mail oder ob immer ein Ordinationstermin ausgemacht werden muss?
  • Hier findest du eine vollständige Checkliste für dein Arztgespräch bei Bettruhe

8. Verwöhne dich

Lasse deinen positiven Gedanken freien Lauf und verwöhne dich mit Musik, einem angenehmen ätherischen Duft in einer Aromaöllampe oder einem Diffusor. Oder gönne dir eine Mobile-Massage.

9. Hilfe annehmen

Auch wenn es für dich nicht leicht ist, um Hilfe zu bitten und diese auch anzunehmen, du und dein Baby verdienen es gerade jetzt, jede erdenkliche Hilfe zu bekommen.

10. Tausche dich aus

You are not alone! Die soziale Isolation zu Hause ermöglicht es dir vielleicht nicht, dich mit anderen Schwangeren zu treffen. Und wahrscheinlich erlebt auch deine schwangere Freundin gerade nicht die gleichen Sorgen. Aber es gibt unzählige Frauen die mit Problemen oder Komplikationen in der Schwangerschaft auch liegen müssen. Unsere digitale Nabelschnur ermöglicht dir, dich direkt mit diesen Frauen auszutauschen. In unserer wachsenden BABYOU Community findest du schwangere Frauen die gerade selber liegen müssen sowie erfahrene Mütter die liegende Schwangerschaften bereits erlebt haben.

Stay positive!

Autorin • Mariella Gebhardt, B.Nat.